Alles über Vinylböden - vom Einsatzgebiet, die Eigenschaften über Zusammensetzung bis zu den Vorteilen

Lassen Sie sich in neue außergewöhnliche Wohnwelten entführen. Mit Vinylböden - sie sind mit ihren vielfältig strukturierten Oberflächen ein Kunstwerk moderner Wohnkultur. Von traumhaft schönen antiken Holzdekoren bis hin zu Natursteindekoren mit edler Optik. Ein Bodenbelag aus Vinyl ist pflegeleicht und beständig. Ob Platten oder Auslegware, ob selbstklebend oder nicht - welcher Vinylboden für Sie der richtige ist, erfahren Sie auf designboden-salzburg.at - der Informationsseite von Ihrem Riegel Holzhandel in Ainring/Hammerau im Berchtesgadener Land - Wählen Sie bei uns aus 30 verschiedenen Vinylbodenbelägen!

Was Sie über Vinylböden wissen sollten finden Sie auf designboden-salzburg.at

Kann ich einen Vinylboden im Bad verlegen?

Ein Vinylboden ist vor Feuchtigkeit wesentlich besser geschützt als ein vergleichbarer Boden wie Parkett- oder Laminatboden. In erster Linie jedoch trifft dies auf Vinylböden aus Vollmaterial zu, da diese ausschließlich aus feuchtigkeitsabweisenden Kunststoff - Vinyl bestehen. Holz besitzt hingegen die Eigenschaft, aufzuquellen, sobald es in Kontakt mit Wasserdampf gerät. Selbst Feuchtraum-Laminat ist nicht so wasserfest wie ein Vinylboden.
Fazit: Im Badezimmer sollte man daher immer Vinyl verlegen, wenn man sich zwischen einen der Kunstböden entscheiden möchte.

Welche Verlege-Technik ist für Vinylböden üblich?

Vinylböden sind sehr einfach zu verarbeiten und anzubringen. Jedoch kommt es bei der Verlegeart des Vinylbodens drauf an, ob dieser in Form von Bahnen (Rollenware) oder Platten / Planken vorliegt. Während die Bahnen auf einen sauberen Untergrund verklebt werden, lassen sich die harten Vinylböden mit HDF-Trägerplatte ähnlich wie Laminat über die Klick-Verbindung verlegen.

Ist ein Vinylboden ein hygienischer Fußbodenbelag?

Vinyl hat im Gegenzug zu anderen Böden wie Massivholzdielen, Parkettboden oder Laminat den Vorteil, dass es antibakteriell ist und damit keine Nistplätze für Bakterien und Mikroben bietet. Dank dieser Eigenschaft eignet sich ein Vinylboden wesentlich besser für Allergiker als alle anderen Bodenbeläge. Nicht zu vergessen, ist Vinyl auch sehr schonend für die Gelenke, da es weich und elastisch ist.

Schallschutz - Psst - Vinylböden die leisen unter den Böden

Vinyl ist als extrem leiser Bodenbelag bekannt. Allein durch seine Grundbeschaffenheit gilt es als sehr geräuschschluckend. Außerdem ist in vielen Vinylböden eine Trittschalldämmung integriert, sodass eine zusätzliche Dämmung entfällt. Andere Böden, wie vergleichsweise ein Laminatboden sind wesentlich lauter und auch mit einer Trittschalldämmung nicht mit einem Vinylboden vergleichbar.

Ihre Vorteile von Vinylböden & designboden-salzburg.at:

  • Leiser als vergleichbare Böden wie Laminat oder Massivholzdielen
  • Durch geringe Aufbauhöhe platzsparende Verlegung möglich
  • Antibakteriell und daher für Allergiker sehr gut geeignet
  • Angenehm Fußwarmer Bodenbelag - optimal für Feuchträume geeignet
  • Schonender für die Gelenke als andere Böden wie Parkett oder Laminat
  • große Bodenausstellung in Hammerau bei Salzburg
  • Lieferung nach z.B. Salzburg, Salzburger Land, Grödig, dem Salzkammergut und St. Wolfgang
  • Komplettservice, von der fachgerechten Beratung bis hin zur Montage für und in Salzburg

Riegel, ist Ihr Spezialist für Salzburg in Österreich und die Region Salzburger Land, Grödig & St. Wolfgang für Vinylböden, Designböden inklusive kompetente Beratung, Service und Verlegung. Kommen Sie zum Fachpartner von designboden-salzburg.at und lassen Sie sich beraten!

Kleine Vinylboden-Kunde

- Aus was besteht ein Vinylboden? -

Zusammensetzung eines Vinylbodens

Vinylboden für Kempten
Vinylboden für Ihr Bad in Kempten

Vinyl ist einer der ältesten Kunststoffe (bereits 1835 entwickelt und seit 1935 in industrieller Großproduktion gefertigt). Auf den Kunststoff Vinyl trifft man heute in fast allen Bereichen des alltäglichen Lebens. Doch woraus besteht ein typischer Vinylbodenbelag?

Vinyl ist auch bekannt unter dem Namen PVC (Polyvinylchlorid). PVC ist ein spröder, harter und thermoplastischer Kunststoff. Durch den Einsatz von zusätzlichen Werkstoffen erhält das eigentlich harte und spröde Material seine weichen Eigenschaften und lässt sich so zu einem weichen, elastischen Bodenbelag verarbeiten.

Vinylböden gibt es als Vollmaterial oder mit einer HDF-Platte als Trägerplatte. Beide sind mit einer Trägerschicht aus Vinyl versehen, welche der Dekorschicht Schutz bietet.

Das Vollmaterial besteht vollständig aus Vinyl und ist vor allem für Feuchträume geeignet.

Das Vinyl, das eine Holzfaserplatte enthält, ist noch auf einer Korkschicht aufgebracht. Es gilt daher als besonders stabil.



Ihren Boden online verlegen & geballtes Wissen rund um Bodenbeläge

Verlegen Sie Ihren Boden virtuell und direkt hier am PC - mit dem Riegel-Web-Designer für Böden.

 Sehen Sie wie sich Ihr neuer Boden in einer Wohnwelt darstellt.
 
&

Klick: Informieren Sie sich in der Riegel-Wissenswelt zum Thema Boden über Bodenbeläge und vieles mehr!


Wissenswertes rund um das Thema Boden, Parkett, Vinyl- & Designboden für Salzburg


Wie Sie Ihren Boden richtig pflegen

Ob Holz oder Teppichbelag ist keine Frage des Geschmacks, sondern des Stils. Gehobenes Ambiente kommt ohne Holzparkett kaum aus. Doch Holzfußböden wirken nicht nur attraktiv, sie haben auch Tradition: In den Alpenländern oder Skandinavien ist der Hausbau mit natürlichen Materialien wie Holz vorherrschend. Die Gemütlichkeit, die diese Häuser versprühen, ist legendär.

2020_GI-1204681930_Boden_reinigen_Mann_Lappen_MS.jpg2020_GI-1159994579_Boden_reinigen_Frau_Schrubber_MS.jpg2020_GI-1152077712_Boden_Reinigen_Saugrobotter_MS.jpg

Keine Angst vor der Pflege von Holzböden
„Mit etwas Glück leben Sie in einem Haus mit Massivholzdielen oder realisieren den gemütlichen Charme mit 3-Schicht-Parkett im Stil der Landhausdiele. Wenn Sie Parkett kaufen, ist gelegentlich von einer aufwendigen Pflege beim Echtholzboden zu hören. Sie benötigen jedoch kaum mehr als ein spezielles Pflegemittel und hilfreiche Tipps. Hier die wichtigsten Empfehlungen für anhaltende Schönheit von Parkett bei geringem Pflegeaufwand“, erfährt man bei Riegel Holzhandel GmbH aus Ainring-Hammerau.

Mechanische Belastung und Feuchtigkeit vermeiden
Riegel Holzhandel GmbH aus Ainring-Hammerau weiter: „Die Oberfläche von Holz kann mit Baustoffen wie Stein oder Beton kaum mithalten. Während sich die einen von der Nutzung kaum beeindruckt zeigen, hinterlassen Sand und Straßenschmutz auf Parkett unansehnliche Spuren. Vor der alltäglichen Belastung beanspruchter Flächen wie im Flur oder Wohnbereich schützen die Bewohner Skandinaviens den Parkettboden mit Teppichen und Läufern. Beim Reinigen verzichten Sie auf harte Schwämme oder Scheuermittel. Diese hinterlassen deutlich sichtbare Beschädigungen. Wasserflecken durch Topfpflanzen vermeiden Sie, indem Sie einen Pflanzenroller nutzen oder die Belüftung der Dielen auf eine andere geeignete Weise sicherstellen.“

Möbelfüße weich polstern
Riegel Holzhandel GmbH, Fachmann für die Region Ainring/Hammerau, Berchtesgaden, Freilassing, Traunstein, Bad Reichenhall, Salzburg / Österreich, Salzburger Land: „Filzgleiter sind gute Freunde Ihres Parketts. Vor allem die beweglichen Möbel wie Stühle oder Sessel hinterlassen ohne Filzgleiter hässliche Kratzer an der Oberfläche. Wenn Sie dann noch groben Schmutz vorsichtig mit Besen oder Staubsauger entfernen, ist die Bodenpflege in den meisten Fällen bereits erledigt.“

Schichtaufbau Holzfußboden und Parkett
Riegel Holzhandel GmbH in Ainring-Hammerau: „Die Oberfläche von Parkett erhält ein Finish für edlen Glanz und um das Holz vor den häufigsten Beschädigungen zu schützen. Je nach Wahl handelt es sich um eine Versiegelung aus Lack oder Hartöl, die unterschiedliche Pflegemittel erfordern. Deren zugesetzten Bestandteile versiegeln ihrerseits die Öl- oder Lackschicht und erzeugen den sanften Schimmer. Tägliche Belastung nutzt diese sogenannte „Opferschicht“ ab und erhält den Boden in bester Qualität. Es kann viele Jahre dauern, bis es notwendig wird, den Boden aufzuarbeiten.“

Boden gründlich reinigen

Riegel Holzhandel GmbH in Ainring-Hammerau weiter: „Feuchtes Wischen bindet Staub und Tierhaare besser als Fegen oder Saugen. Auch Flecken rücken Sie mit dem Griff zu Eimer und Wischtuch zu Leibe. Nutzen Sie ein weiches Bodentuch und verzichten Sie auf Mikrofaser. Feuchtigkeit schadet dem Holz tendenziell und ist auf ein Minimum zu reduzieren. In der Fachsprache existiert dafür der Begriff vom „nebelfeuchten“ Wischen. Ein Tuch weist den richtigen Feuchtigkeitsgrad auf, wenn beim Wringen kein Wasser mehr austritt. Damit wischen Sie den Boden nass-in-nass, um der Streifenbildung vorzubeugen.“

Abgestimmte Pflegemittel

Riegel Holzhandel GmbH, Fachmann für die Region Ainring/Hammerau, Berchtesgaden, Freilassing, Traunstein, Bad Reichenhall, Salzburg / Österreich, Salzburger Land: „Beachten Sie die Hinweise auf Pflegeprodukten und deren Eignung für einen Echtholzboden. Geölter Parkettboden reagiert auf falsche Inhaltsstoffe empfindlicher als Lack. Ungeeignet sind alle Produkte, die Mineralölderivate oder Silikonöl enthalten. Verzichten Sie auch auf Produkte für die Möbelpflege. Mischen Sie das Parkettpflegemittel vorschriftsmäßig mit lauwarmem Wasser und wischen Sie mit dieser Lösung den Boden nebelfeucht. Anschließend gründlich trocknen lassen.“

Kleine Reparaturen

Riegel Holzhandel GmbH aus Ainring-Hammerau weiter: „Trotz größter Vorsicht treten Spuren an der Oberfläche des Parketts auf. Über die Jahre und je nach Nutzung bildet sich eine Art Patina. Störende Kratzer im Holz lassen sich mit holzfarbenem Reparaturwachs leicht ausbessern. Je lebhafter die Maserung, desto besser sind die Farbtöne auf die Diele abzustimmen. Das Wachs füllt den Kratzer auf und überstehende Reste entfernen Sie mit einem Schaber. Dehnen sich die Beschädigungen weiter aus, können Sie den Boden abschleifen und neu versiegeln. Dafür wird eine etwa 1 mm starke Schicht abgetragen. Hier liegt der signifikante Vorteil von Massivholzdielen gegenüber Fertigparkett, das eine geringere Holzschicht besitzt.“

Tipps für den Alltag

Riegel Holzhandel GmbH aus Ainring-Hammerau abschließend: „Ein sorgfältiger Umgang und die geeignete Pflege erhalten Holzdielen und Fertigparkett bei überschaubarem Pflegeaufwand über viele Jahre attraktiv. Diese Tipps helfen:“

• Kein Scheuern, Schrubben, Kratzen: Halten Sie Hausschuhe für Besucher. Im häuslichen Bereich verzichten Gäste gern auf Straßenschuhe und spitze Absätze.
• Montieren Sie Filzgleiter.
• Finden Sie die richtige Parkettpflege für Ihren Boden.
• Nehmen Sie vergossene Flüssigkeit schnell auf und wischen Sie nebelfeucht

Riegel Holzhandel GmbH ist Ihr Fachmann für Boden und Parkett in der Region Ainring/Hammerau, Berchtesgaden, Freilassing, Traunstein, Bad Reichenhall, Salzburg / Österreich, Salzburger Land. Wir stehen Ihnen als erfahrener Partner gern mit Rat und Tat zur Seite.

Kommen Sie zu uns nach Ainring-Hammerau wir freuen uns auf Ihren Besuch.